Stille Schönheit - Horizontastronomie

Die Gesetzmäßigkeit der Sterne zwischen Himmel und Erde

Tief im Westen ist die Sonne schon lange nicht mehr verstaubt. Im Gegenteil – Auf dem Haldendach sind Sie nachts den funkelnden Gestirnen ganz nahe und tags ist es der Sonnenschein, der dem stählernen Obelisken seine chronometrische Funktion verleiht. Das Horizontobservatorium und die Sonnenuhr als Tages- & Jahreszeit -„Mess-Stationen“ locken nicht nur an Astronomie Interessierte auf die Halde Hoheward. 

Die stille Schönheit dieses Ortes zieht auch diejenigen an, die einfach nur mal mit sich allein sein wollen und die Landschaft genießen möchten. Entdecken Sie den grandiosen Panoramablick bis an die Grenzen des Ruhrgebiets. Die einzelnen Städte der Metropole, durchzogen von den vielen grünen und blauen Adern der Natur, inspirieren zu neuen Entdeckungen und Erlebnissen.

Als Schlechtwetter-Alternative bietet unsere Ausstellung NEUE HORIZONTE​​​​​​​ mit ihrem interaktiven Charakter einen Einblick in das faszinierende Thema der Horizontastronomie. Verschiedene Modelle und Exponate - zum Beispiel von der Sonnenuhr und dem Horizontobservatorium - laden zum Ausprobieren und Entdecken ein.

Themenführungen

In Zusammenarbeit mit ausgebildeten Gästeführern bieten wir für Einzelpersonen und Kleingruppen thematisch passende Führungen durch den Landschaftspark Hoheward an - beispielsweise Wanderungen zu den Sonnenwenden, Vollmondwanderungen und mehr. Öffentlich buchbare Termine können Sie in unserem Veranstaltungskalender einsehen.

VERANSTALTUNGSKALENDER

Neben unseren öffentlichen Themenführungen können Sie natürlich auch Ihren Wunschtermin bei uns anfragen. Unsere Haldenführung zu Fuß bietet Ihnen einen Gesamtüberblick zum Thema Strukturwandel und der Horizontastronomie rund um den Landschaftspark Hoheward.

HALDENFÜHRUNG ZU FUß

Horizontobservatorium

Kein prähistorischer Steinkreis, sondern ein imposantes Kalenderbauwerk des 21. Jahrhunderts: Atemberaubender Höhepunkt auf dem nördlichen Gipfelplateau ist das Horizontobservatorium.

Stonehenge 2.0

Hier treffen sich buchstäblich Himmel und Erde. Anhand von Peilmarken sowie der zwei monumentalen Bögen können der Verlauf der Sonne, die Sonnenwenden und Jahreszeiten beobachtet werden. Das Plateau der Halde breitet sich in alle Richtungen wie ein künstlicher Horizont aus. Aber auch in der Dunkelheit offenbart sich das Firmament wie eine Sternkarte über dem Observatorium.

Es lohnt ein Besuch, da das Observatorium auch die Lage der Erde im Weltraum, die Himmelskugel mit ihren wichtigsten Großkreisen und die Lage der Gestirnsbahnen über dem Ruhrgebiet veranschaulicht. Ebenfalls Teil der Horizontastronomie ist die Sonnenuhr, die frei begehbar ist.

    Hinweis

    Derzeit ist die Begehung der Innenfläche (Forum) des Horizontobservatoriums auf der Halde Hoheward leider nicht möglich. Kurz nach der Eröffnung des Observatoriums kam es zum Riss einer Schweißnaht an der Verbindungsstelle der beiden Bögen. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird die Ursache noch geklärt, das beim Landgericht Bochum anhängige Beweisverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Erst wenn das Beweissicherungsverfahren abgeschlossen ist, kann über Lösungen zur Instandsetzung des Bauwerks beraten und entschieden werden. Das Observatorium ist daher im inneren Bereich für Besucher gesperrt und kann derzeit nur vom Rande des Forums aus nicht als Beobachtungsinstrument genutzt werden. Sobald die Anlage wieder freigegeben ist, werden wir darüber informieren.

    Obelisk und Sonnenuhr

    Eine Jahrtausende alte Art der Zeitmessung präsentiert sich edel in modernem Gewand.

    Ein schlanker Zeiger und Schattenwerfer

    Der fast neun Meter hohe, stählerne Obelisk wirft seinen Schatten auf das horizontale Plateau, die rund 3000 Quadratmeter große gepflasterte Ebene an der Süd-Ost Spitze der Halde Hoheward.

    Tages- & Jahreszeitlinien bilden die „Tanzfläche“ auf der speziell gepflasterten Schattenfläche. Hierauf bewegt sich der Schatten der Obelisk-Kugel bei Sonnenschein und zeigt uns die wahre Ortszeit sowie das aktuelle Datum anhand des Sonnenstandes auf. Diese Horizontalsonnenuhr aus sternförmigen Stundenlinien und gekrümmten Datumslinien folgt vorchristlichen Vorbildern aus dem alten Rom.

    Der Lauf der Sonne, der Wechsel von Tag und Nacht und das Phänomen Zeit werden hier sinnlich erfahrbar, ergänzt durch ein fabelhaftes Panorama über die zentrale Metropole Ruhr.

    Download Infomaterial

    • Der Obelisk (2 MB) Informationen zur Zeitbestimmung mit der Sonnenuhr auf der Halde Hoheward

    Bildergalerie

    Besucherzentrum Hoheward
    Zentraler Service
    hoheward@rvr.ruhr
    +49 (0) 2366 / 1811-60
    Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten